Mindestausrüstung für Boote in der Schweiz

Die Schweizerische Binnenschifffahrtsverordnung (SR 747.201.1) verlangt für Sportboote eine Mindestsicherheitsausrüstung. Die Art und Zusammensetzung dieser Ausrüstung hängt ab von den zu befahrenden Gewässern (Binnenseen, Flüsse) und der Grösse des Schiffes. Die Anzahl der vorgeschriebenen Rettungswesten richtet sich selbstverständlich nach der Anzahl der an Bord befindlichen Personen. Die Sicherheitsausrüstung muss immer an Bord und einsatzbereit sein. Der Schiffsführer ist für ihre Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit verantwortlich. Gerade bei gemieteten Booten oder Charterbooten sollte man daher ein besonderes Augenmerk darauf richten und sich nicht ausschliesslich auf die Angaben des Vermieters verlassen. Eine kurze Einweisung der Boots-Crew zum Aufbewahrungsort und zur Handhabung der vorhandenen Hilfsmittel sollte ebenfalls vor dem Törn erfolgen.

Damit Sie einen guten Überblick über die gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitsausrüstung bekommen und immer die richtige Grundausstattung an Bord haben, haben wir hier für Sie das optimale Sortiment übersichtlich und kompakt zusammengestellt.

Ruderboote

Segelboote bis 15m² Segelfläche

Nebelhorn

21.95 CHF

Festmacherleine

ab 23.95 CHF

Rettungslicht

21.95 CHF

Segelboote über 15m² Segelfläche

Boote bis 30kW Antriebsleistung

Boote über 30kW Antriebsleistung

Optionale Ausrüstung

Diese Dinge sollten Sie ebenfalls an Bord haben, z.B. wenn Ihr Boot mit einer Gas-, Koch- oder Heizungsanlage ausgestattet ist.